Streetstyle Shooting mit dem Samsung Galaxy S6 Edge

Donnerstag, 5. Mai 2016


Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben,
letzte Woche hatte ich ein spontanes Streetstyle Shooting, nur mit dem Handy. Die Fotos und ein paar Modi-Einstellungen für das Samsung S6 erkläre ich euch im Folgenden. Wie findet ihr die Bilder???
Nach dem Oktoberfest dacht ich mir, gönne ich mir mal ein neues Smartphone.
Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich noch ein iPhone 4s, ich weiß, das ist schon fast vintage. 
Also verglich ist das Samsung S6 edge und das iPhone 6. 
Das Samsung S6 edge ging als klarer Testsieger hervor. 
Es hat 4x so viel Prozessorkerne, 3x so viel Arbeitsspeicher und ganz wichtig mit 16 Pixel - eine doppelt so hohe Bildauflösung, als das iPhone. Und es war allemal günstiger. 
Ich bin auch nach wie vor happy über meine Entscheidung. Das Smartphone ist mein täglicher Begleiter und wie bei den meisten einfach nicht mehr wegzudenken. 
Es ist wirklich verrückt, was dieses vergleichbar kleine Gerät alles kann und welchen Stellenwert es in unserer Gesellschaft einnimmt. 
Wenn man mal darüber nachdenkt, stillt es nahezu alle menschlichen Bedürfnisse. 
Selbstverwirklichung, indem man seine (individuellen) Ideen/ Selfies auf sozialen Netzwerken publiziert oder die schönen Momente festhält.
Soziale Bedürfnisse bezogen auf die Kommunikation mit Freunden/Familie/Partner oder seine Emails checkt. 
Sowie eine gewisse Sicherheit, in beruflicher und sozialer Hinsicht.

Aber jetzt mal Facts beiseite. Es gibt eine unglaubliche Vielzahl an Modi für die Kamera, die der Spiegelreflex schon etwas Konkurrenz macht.




Kamera - Modi

1. Automatik
Wenn es mal schnell gehen muss, wie auf Fashionshows und/oder Events, ist der Automatik-Modus ideal.
Er passt sich dem Umständen in Licht, Schärfe und Fokus an.

2. Pro
Dann gibt es da noch den fantastischen Pro-Modus. Dieser kann, wie bei der Spiegelrefelx, manuell reguliert werden. Ganz nach belieben kann der Weißabgleich, ISO, Tiefenschärfe und Kontrast eingestellt werden.
Ideal für Streetstyles (siehe nachfolgende Fotos) und allgemein Outfit-Shootings.

3. Selektiver Modus
Bei dem Selektiven Modus wird die Tiefenschärfe verändert und hat den Effekt des 'verschwommenen Hintergrundes' zur Folge. Eignet sich super für Portraits oder Detailbilder, um den Fokus direkt darauf zu lenken.

4.+5. Panorama & Essen
Die letzten zwei Modi fass ich mal zusammen. 
Panorama eignet sich super, wenn mehr von der Landschaft auf einem Foto sein soll.
Über den Essens Modus musste ich schon etwas schmunzeln. 
Da wird instagramtaugliches Essen noch attraktiver. 











Fotos made by Johanna Steiner


The Look
Leatherjacket | Zara
Shirt | Calvin Klein Jeans
Trenchcoat/Cardigan | Mango
Trousers | Forever 21
Shoes | Another A
Bag | Zara
Sunnies | Asos






Kommentare :