"The Secret" - Gesetz der Anziehungskraft




Von dem Buch "The Secret" hat bestimmt schon jeder mal gehört oder es sogar in den Händen gehalten. Ich muss zugeben, ich bin definitiv kein Bücherwurm, aber dieses Buch hat mir meine Oma zu Weihnachten geschenkt und es mir nahe gelegt, alsbald zu lesen. Ich bin zwar vielbeschäftigt und non stop auf Tour, aber in der U-Bahn findet sich meist doch die ein oder andere Minute.
Ich möchte euch keine Zusammenfassung des Buches präsentieren, sondern euch einen Denkanstoß geben, wie ihr euch einiges im Leben erleichtern könnt. Ich kann nur sagen, ich habe erst ein paar Seiten gelesen und meine Denkweise umformuliert und mein Jahr 2018 hatte einen super Start.

Das Buch besagt:

- Das große Geheimnis des Lebens ist das Gesetz der Anziehungskraft.

- Das Gesetz der Anziehungskraft sagt: Gleiches zieht Gleiches an. Sowie Sie also einen Gedanken 
   hegen, ziehen Sie gleiche Gedanken an.

- Gedanken sind magnetisch, und Gedanken haben eine Frequenz. Während Sie denken, werden Ihre 
  Gedanken ins Universum ausgesandt, und sie ziehen magnetisch alle gleichen Dinge an, welche die 
  gleiche Frequenz aufweisen. Alles, was ausgesandt wurde, kehrt zum Ursprung zurück - zu Ihnen.

- Sie sind wie ein menschlicher Sendeturm; Sie senden mit Ihren Gedanken eine Frequenz aus. Wenn 
  Sie in Ihrem Leben etwas ändern möchten, dann wechseln Sie die Frequenz, indem Sie ihre  
  Gedanken ändern.
- Ihre gegenwärtigen Gedanken erschaffen Ihr künftiges Leben. Woran Sie am häufigsten denken und 
  worauf Sie sich besonders intensiv konzentrieren, wird zu Ihrem Leben werden.

- Ihre Gedanken werden Dinge




Das Gesetz der Anziehungskraft hört aufs Wort. Wenn man sich in Gedanken auf die Wünsche konzentriert, dann wird das Gesetz der Anziehungskraft genau das liefern, was du willst, jedes Mal.
Allerdings muss bedacht werden, dass Wörter wie "nicht", "nein" oder andere Verneinungen vermieden werden sollten!
Jetzt mal ganz banale Beispiele:

"Ich will keinen schlechten Haarschnitt." - Ich will einen schlechten Haarschnitt.

"Ich will dieses Kleidungsstück nicht schmutzig machen!" - Ich will mich bekleckern, und ich auch flecken auf meinen anderen Hemden.

"Ich will nicht, dass das Restaurant unseren Tisch vergibt" - Ich will, dass Restaurants unsere Tische vergeben.

"Ich will nicht, dass diese Person grob zu mir ist!" - Ich will, dass dieser Mensch und alle anderen mich schlecht behandeln.

"Ich kann diese Arbeit nicht bewältigen." - Ich will mehr Arbeit, als ich schaffen kann.

"Ich will nicht streiten." - Ich will mehr streiten.

Soll ich euch etwas verraten, es ist definitiv einfacher gesagt, als getan und es tatsächlich umzusetzen. Was kann schon so schwer sein detailliert, klar und positiv seine Wünsche und Vorstellungen zu formulieren? Na dann versucht es mal. 
Hier vielleicht eine kleine Hilfestellung, wer meinen "Neujahres Vorsätze" Post gelesen hat. Ich habe beispielsweise geschrieben "Ich werde meine Bilanzen & Steuern Klausur erfolgreich absolvieren." - aber das ist nicht vollständig ausformuliert. Meine ausführliche Formulierung bezüglich diesen konkreten Wunsches lautet:
Ich, Amina Blagotinsek, werden die Bilanzen & Steuern Klausur bei Frau Müller und Herrn Pagonidis, am 10.02.2018 erfolgreich bestehen. Da kann nichts missverstanden werden und vielleicht "fehlgesendet" werden.

Es mag sein, dass einige denken, die alte hat nicht mehr alle Latten am Zaun, aber ich habe in der Vergangenheit einige Schicksalsschläge erlebt und durchgemacht, von denen ich bis vor kurzem dachte, ich überlebe das nicht. Ich war ziemlich depressiv, hab jeden Abend zuhause alleine geweint und am nächsten Tag mein fake happy Gesicht aufgesetzt und bin damit auch noch durchgekommen. Bis ich an einem Punkt gelandet bin und mich wieder aufgerafft und daraus Energie getankt habe und ich bin glücklich. (den Umständen entsprechend)

Seid doch mal offen für etwas Neues. Ihr könnt nur gewinnen ;)







Kommentare

Beliebte Posts